Unterdruckdose Automatik Getriebe

Typ3 Liebhaber suchen Teile, Autos und mehr

If you are searching for Car and Parts, ask here

Moderator: Ansprechpartner des Vereins

Antworten
Benutzeravatar
Steelfat
Schlaumeier
Beiträge: 154
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 16:48

Unterdruckdose Automatik Getriebe

Beitrag von Steelfat »

Moin,

leider ist mir beim ATF Ölwechsel aufgefallen, dass meine Unterdruckdose Öl durch lässt. Es steht nur 9301daruf, sonst nichts :roll:
Bitte alles Anbieten was in die Richtung geht, ich bin auch für jeden Tip Dankbar.

Grüße

Björn
Benutzeravatar
Willixx
Weichkeks
Beiträge: 146
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2012, 15:44

Re: Unterdruckdose Automatik Getriebe

Beitrag von Willixx »

Beim Fahren ist Dir aber keine Besonderheit aufgefallen? Dann wäre sie eher nicht undicht. Mit "Öl" meinst Du "ATF"? sei raus gekommen?
Benutzeravatar
Steelfat
Schlaumeier
Beiträge: 154
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 16:48

Re: Unterdruckdose Automatik Getriebe

Beitrag von Steelfat »

Moin,

also beim "fahren" (ich bin bis jetzt nur ein paar Runden auf dem Hof gefahren) war es soweit ok. Allerdings lief nach dem abziehen des Unterdruckschlauches ATF Öl aus dem Schlauch der Richtung Ansaugrohre geht. Es waren schon ein paar ml.

Gruß Björn
Benutzeravatar
Willixx
Weichkeks
Beiträge: 146
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2012, 15:44

Re: Unterdruckdose Automatik Getriebe

Beitrag von Willixx »

Auf der U-Dose für meinen 68er und auf deren Originalschachtel steht 003 325 391. Lies Deine nochmal mit Licht und Lupe ab. Ggf. kann ich mit einer gebrauchten aushelfen.
Benutzeravatar
Andy1860
Möchtegern
Beiträge: 25
Registriert: Mittwoch 31. Mai 2017, 22:19

Re: Unterdruckdose Automatik Getriebe

Beitrag von Andy1860 »

Auf der Seite 10 in diesem Dokument finden sich Infos zu den unterschiedlichen Unterdruckdosen:
http://www.vwtyp3info.de/upload_typ3/we ... omatik.pdf

Die Teilenummer 003 325 391 sollte also schon passen. Bei eBay sind ab und zu welche drin.

Bei meiner 68er Stufe war diese Dose letztes Jahr so undicht, dass der Unterdruck im Motor das ATF aus dem Getriebe angezogen und schön blau verbrannt hat. Woher meine Werkstatt das gebrauchte Ersatzteil bekommen hat weiß ich leider nicht. Die Schaltvorgänge sind seitdem auch nicht mehr so wie sie mal waren, z.B. Kickdown vom 1. in den 2. Gang schaltet viel zu früh... ich denke da stimmt die Primärgasdruckeinstellung nicht.

Weiß jemand, wie man den Druck messen und einstellen kann?
VW 1600 L, Automatik, Bj.68, Lotosweiß
Benutzeravatar
Steelfat
Schlaumeier
Beiträge: 154
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 16:48

Re: Unterdruckdose Automatik Getriebe

Beitrag von Steelfat »

Ich bin komplett neu im Thema Automatik.

Also auf der Dose steht wirklich nur die Zahl 9301. Ich mache nachher mal Bilder. Vielleicht war es schon ein Teil aus dem Zubehör? Irgendwie brauche ich ein Ersatzteil. Das das ATF Öl mit verbannt habe ich auch schon vermutet, nicht so extrem wie bei dir, aber ich hatte in den Schläuchen an den Ansaugrohren auch schon einen Schmierfilm.
Benutzeravatar
VW160069
Handschuhfachbesitzer
Beiträge: 566
Registriert: Dienstag 6. Mai 2003, 13:15

Re: Unterdruckdose Automatik Getriebe

Beitrag von VW160069 »

Hallo,

für eine genaue Einstellung der Schaltpunkte brauchst du ein Öldruckmanometer bis 5 bar. Es wird dann bei laufendem Motor, erhöhtem Standgas, ca. 1000 Umdrehungen und abgezogenem Unterdruckschlauch gemessen.

Die Einstellung kannst du dann an der Unterdruckdose vornehmen. Madenschrauben rein oder raus drehen.
Wenn du keinen Manometer mit passendem Anschlussgewinde hast, ausprobieren.

Wenn er zu früh schaltet, Druck erhöhen.-> Schraube rein.

Wenn an dem Schlauch etwas Öl rausläuft, die Automatik aber noch richtig schaltet, würde ich sagen das sich hier etwas Öl an der Dichtung vorbei geschlichen hat und die Dose durchaus noch verwendbar ist. Eine Defekte U-Dose würdest du direkt merken.

Es gibt zwei unterschiedliche Unterdruckdosen für Vergaser und Einspritzermodelle.

Gruß, Bastian
Teile muss man kaufen wenn es welche gibt, nicht wenn man sie braucht ...
Benutzeravatar
Steelfat
Schlaumeier
Beiträge: 154
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 16:48

Re: Unterdruckdose Automatik Getriebe

Beitrag von Steelfat »

Moin Bastian, danke für die Hilfe. Kann man die Dose auch mit ATF Öl im Getriebe wechseln? Oder läuft da dann alles raus. Ich kann die Dose ja mal testweise wieder montieren. Und gucken wie viel Öl da durch läuft. Zum Auto, es war mal ein Einspritzer, der auf Vergaser umgebaut wurde. Noch eine Frage, wo wir gerade dabei sind. Hat das Gaspedal einen elektrischen Kickdown Schalter, oder wird das über den Unterdruck geregelt? Ich konnte nämlich bis jetzt meinen Kontakt entdecken. Außerdem müsste ja dann auch eine Leitung zum
Getriebe gehen.

Grüße und vielen Dank für die Unterstützung 👍
Benutzeravatar
VW160069
Handschuhfachbesitzer
Beiträge: 566
Registriert: Dienstag 6. Mai 2003, 13:15

Re: Unterdruckdose Automatik Getriebe

Beitrag von VW160069 »

Hallo,

in der Wanne sind ca. 2L ATF III, da läuft nicht viel raus, kommt auch drauf an wie dein Auto steht. Sicherheitshalber kannst du ja noch was unterstellen. Gebrauchtes oder verschmutztes ATF nicht wieder einfüllen!! Kein Baumwolllappen zum Ölpeilstab reinigen verwenden!

Das Gaspedal selbst hat keinen elektrischen Kickdownschalter.
Der Kickdownschalter sitzt an der Umlenkung von deinem Gaszug auf das Gestänge in der Mitte auf dem Motor. So ein kleines schwarzes Kästchen ca. 1x1,5x3cm. Mit zwei schwarzen Kabel dran das eine dann zum Getriebe geht.

Das herunterschalten im normalen Fahrbetrieb ist Unterdruck gesteuert. Auf jeder Seite im Ansaugstutzen sollte ein Anschluß sein, verbunden miteinander über eine Ausgleichsleitung. Daran hängt deine Unterdruckdose.

Gruß, Bastian
Teile muss man kaufen wenn es welche gibt, nicht wenn man sie braucht ...
Benutzeravatar
Steelfat
Schlaumeier
Beiträge: 154
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 16:48

Re: Unterdruckdose Automatik Getriebe

Beitrag von Steelfat »

Moin,

das Öl habe ich schon abgelassen. Mir geht es jetzt vor der neu befüllen darum, ob ich die Druckdose mit ÖL im Getriebe wechseln kann, oder mir das ganze Zeug raus läuft. Der Kickdown schalter existiert dann wohl bei mir nicht mehr :? Ich habe einen Halter gefunden den ich nicht zuordnen konnte. Da war der sicherlich mal dran. Ist das irgendwas spezielles oder kann man da sich was mit einem X beliebigen Schalter was bauen? Ich habe mittlerweile das CSP Drehgasgestänge verbaut da ist eh Improvisation angesagt.

Du hast mir aber schon mega viel geholfen!!!
Benutzeravatar
Willixx
Weichkeks
Beiträge: 146
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2012, 15:44

Kickdown-Schalter

Beitrag von Willixx »

Hier der Schalter und der Anschluss des Kabels am Gebtriebe. Da fehlt noch eine Gummitülle.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Steelfat
Schlaumeier
Beiträge: 154
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 16:48

Re: Unterdruckdose Automatik Getriebe

Beitrag von Steelfat »

Danke, ich muss am WE mal gucken wie das zur Zeit aussieht.
Benutzeravatar
Steelfat
Schlaumeier
Beiträge: 154
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 16:48

Re: Unterdruckdose Automatik Getriebe

Beitrag von Steelfat »

Moin,

kleines Update. die Dose habe ich wieder verbaut. Nach dem Probelauf war kein Öl in der Leitung, scheint also erstmal zu funktionieren. Die Leitung für den Kickdownschalter habe ich auch (tot gelegt) gefunden. Da muss ich mal was basteln.

Grüße
Benutzeravatar
Andy1860
Möchtegern
Beiträge: 25
Registriert: Mittwoch 31. Mai 2017, 22:19

Re: Unterdruckdose Automatik Getriebe

Beitrag von Andy1860 »

Ebenfalls ein kleines Update von mir:
Habe die Schaltpunkte bei Vollgas (ohne Kickdown) überprüft. Die passen, also muss der Primärgasdruck auch stimmen.
Hab dann bemerkt, dass beim Kickdown die Schaltpunkte exakt gleich bleiben wie unter Vollgas.

Also den Kickdown Schalter und Anschluss am Getriebe auf Funktion geprüft:
- Getriebeanschluss war der Stecker undicht und total versifft, also neu gemacht
- Kickdown Schalter gemessen und bemerkt, dass dieser nur knapp über 1 Volt Ausgangsspannung hat, somit zieht auch der Elektromagnet im Getriebe nicht... wenn ich den Schalter überbrücke ist ein deutliches “klack“ im Getriebe zu hören
- somit bin ich auf „Kickdown Schalter Suche“... nicht so einfach und teilweise völlig kranke Preise für so einen billigen Schalter. Hab nun was im AUDI Teilekatalog gefunden was auch klappen müsste und bezahlbar ist. Ich berichte ;-)

Falls aber noch jemand einen originalen Kickdown Schalter mit der Teilenummer 003927211 liegen hat und keinen völlig unrealistischen Betrag dafür haben möchte, bitte melden. :thumbleft:
VW 1600 L, Automatik, Bj.68, Lotosweiß
Benutzeravatar
VW160069
Handschuhfachbesitzer
Beiträge: 566
Registriert: Dienstag 6. Mai 2003, 13:15

Re: Unterdruckdose Automatik Getriebe

Beitrag von VW160069 »

Hallo,

unter Vollgas sind die Schaltpunkte immer gleich.
Hat nichts mit der Einstellung der Unterdruckdose zu tun.
Kickdown, Drehzahl schon erhöht, willst trotzdem nochmal runterschalten und der Unterdruck langt nicht... deswegen elektrisch.
Mit der Unterdruckdose kannst du bei normalen Fahrbetrieb die Schaltzeiten ändern. Ich habe bis jetzt jeden Automatik etwas spritziger eingestellt, macht einfach mehr Laune. Zumal die Unterdruckdose nach so langer Zeit eh etwas an Federkraft eingebüßt hat. Habe das mit der Uhr können auch gegen messen. Ist also nicht angenommen.

Gruß Bastian
Teile muss man kaufen wenn es welche gibt, nicht wenn man sie braucht ...
Antworten